Bilder

Museum

Frauenbad

Das Arnulf Rainer Museum vereint ein architektonisches Juwel mit den Arbeiten des weltweit anerkannten zeitgenössischen Künstlers.

Der klar gegliederte Bau des Frauenbades von 1821 - der sich an der Stelle der ehemaligen Frauenkriche befindet -  basiert auf einem Entwurf von Charles de Moreau, einem der führenden Architekten des französischen Klassizismus. Nach Einstellung des Badebetriebes 1973 wird das Haus als überregionales Ausstellungszentrum genutzt. Die Eröffnungsausstellung im Herbst 1977 ist eine Retrospektive Arnulf Rainers.

Im Jahr 2006 wird der Entschluss gefasst, das Ausstellungszentrum als Museum dem in Baden geborenen Arnulf Rainer zu widmen. 2009 wird das auf höchstem technischem und ästhetischem Niveau adaptierte Arnulf Rainer Museum eröffnet.

Arnulf Rainer Museum

Museum

Josefsplatz 5
2500 Baden
Österreich
Tel +43(0)2252 209 196 11
Fax +43(0)2252 209 196 14

Postanschrift

Badener Kulturbetriebsgesmbh
Kaiser Franz Josef-Ring 31
2500 Baden
Österreich

Anfahrt

Badener Bahn

www.wlb.at
Von der Wiener Staatsoper direkt
ins Arnulf Rainer Museum, End-
station Josefsplatz.

Zug und Schnellbahn

www.oebb.at
4 Min. zu Fuß von der Station
Baden Richtung Zentrum.

Auto

A2 Abfahrt Baden – Richtung
Zentrum, Arnulf Rainer Museum /
Frauenbad. Parkmöglichkeiten im
Parkdeck Römertherme oder im
Parkhaus Casino.

Googlemaps

Öffnungszeiten

Täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr
Nähere Informationen bitte unter Kontakt anfordern.

Eintrittspreise

Erwachsene 6,–
Ermäßigt 4,–
Gruppen ab 6 Personen,
pro Person
4,–
Kinder von 6 bis 14 Jahren
Schüler, Studenten,
Präsenzdiener
3,–
FamilienKarte 12,–
FamilienKarte ermäßigt 10,–
Führungsticket 2,50

Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie
über neue Ausstellungen und
Veranstaltungen, sowie über Füh-
rungen und weitere Aktivitäten
vom Museum.

Ihre Daten werden von uns ver-
traulich behandelt und nicht an
Dritte weitergegeben. Den News-
letter können Sie jederzeit wieder abbestellen.

(c) Arnulf Rainer Museum, Foto: Rainer Mirau Kabanen West
Foto: © Kronsteiner
Ausstellungsansicht: Arnulf Rainer/ Mario Merz TIEFE WEITE
(c) Arnulf Rainer Museum, Photo: Kollektiv Fischka
Kabanen Ost - Abgang zum Frauenbadbecken
Foto: © Kronsteiner
Ausstellungsansicht: Arnulf Rainer/ Mario Merz TIEFE WEITE
(c) Arnulf Rainer Museum, Photo: Kollektiv Fischka
Spiegelsaal.
Foto: © Kronsteiner
Ausstellungsansicht: Arnulf Rainer/ Mario Merz TIEFE WEITE
(c) Arnulf Rainer Museum, Photo: Kollektiv Fischka
Frauenbad. Foto: © Kronsteiner Ausstellungsansicht: Arnulf Rainer/ Mario Merz TIEFE WEITE
(c) Arnulf Rainer Museum, Photo: Kollektiv Fischka
Frauenbad
Foto: © Kronsteiner
Galerie. Foto: © Kronsteiner Ausstellungsansicht: Arnulf Rainer/ Mario Merz TIEFE WEITE
(c) Arnulf Rainer Museum, Photo: Kollektiv Fischka
Galerie - Zwischengeschoß. Foto: © Kronsteiner. (c) Arnulf Rainer Museum, Photo: Wolfgang Thaler Spiegelsaal während der Umbauarbeiten zum Ausstellungszentrum 1975.
Foto: © Stadtarchiv Baden.
Umbauarbeiten am Josefsplatz 1969
Foto: © Stadtarchiv Baden
Außenansicht Frauenbad in den 1960er Jahren
Foto: © Stadtarchiv Baden
Badegäste und Bademeister im Frauenbad 1893. Foto: © Stadtarchiv Baden. Vestibule im Frauenbad - heute Spiegelsaal - nach dem Umbau von 1876.
Foto: © Stadtarchiv Baden.
Das Frauenbad 1878
Foto: © Stadtarchiv Baden
Badegesellschaft im Frauenbad
Foto: © Stadtarchiv Baden
(c) Stadtarchiv Baden Frauenbad 1821
(c) Stadtarchiv Baden
Von der Frauenkriche zum Frauenbad
(c) Stadtarchiv Baden
Die Frauenkirche und ihre Badehäuser 1805
Foto: © Stadtarchiv Baden
Text
> Slideshow

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über neue Ausstellungen und Veranstaltungen, sowie über Führungen und weitere Aktivitäten vom Museum. Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.
Den Newsletter können Sie jederzeit wieder abbestellen.