Die Ausstellung „Emilio Vedova – Arnulf Rainer: Tizian schaut“ bringt erstmals die Kunst von Arnulf Rainer mit der seines großen Weggefährten und Freundes Emilio Vedova zusammen. Die beiden waren Kollegen, die wechselseitig ihre Malerei hoch schätzten.

Die Auswahl der 100 Werke für die Ausstellung wurde von Fabrizio Gazzarri, dem Direktor des Archivs und der Sammlung der Fondazione Emilio e Annabianca Vedova in Venedig, gemeinsam mit Helmut Friedel vorgenommen. Im Gegenzug zu dieser Ausstellung soll im kommenden Jahr der Dialog „Vedova – Rainer“ in neuer Konstellation in der Fondazione Vedova in Venedig fortgeführt werden.

Weitere Details zur Ausstellung hier ...

1821 wurde das ehemalige Frauenbad (heutiges Arnulf Rainer Museum) erbaut. Das Programm des Arnulf Rainer Museum 2021 steht ganz unter dem Zeichen dieses 200-Jahre-Jubiläum. Thematische Führungen und Programme zur Geschichte und zur Architektur des Hauses sind ebenso geplant wie eine neue Publikation zum Frauenbad und zum Werk von Arnulf Rainer. 

Weitere Details folgen in Kürze!

Eine Expeditionsleiterin oder ein Forscher begibt sich mit euch auf eine abenteuerliche Tour im Dunkeln durchs Museum. Denn im Finstern ist alles anders! Kann man Kunst nicht auch einmal ganz neu betrachten? Wie ist es, wenn das Museum die Lichter ausschaltet, wenn der Raum dunkel bleibt und nur das Bild erstrahlt? Finden wir vielleicht versteckte Geheimnisse und nie zuvor Gesehenes?

Mit Stirnlampen und Schwarzlicht werden wir zu Nachtkunst-Forscherinnen und -Entdeckern und flüstern uns von Hinweis zu Hinweis, um das Rätsel zu entschlüsseln.

Weitere Details und Preise hier.

Thema: „Frauen im Klassizismus“
Anlässlich des internationalen Frauentags am 8.3.2021
mit Lena Röth, Künstlerin und Kunstvermittlerin, Arnulf Rainer Museum

Die Zeit des Klassizismus war für die Geschichte der Frauen eine der bedeutendsten. 1791 wurde in Frankreich, ausgelöst durch die Gedanken und Ziele der Französischen Revolution, auch die Erklärung der Rechte der Frau und Bürgerin verfasst. Das hatte einen nachhaltigen Einfluss auf das Selbstbewusstsein vieler europäischer Frauen. Wir setzen uns mit dieser bedeutenden Phase der Frauengeschichte auseinander, durchleuchten exemplarisch die Geschichte des ehemaligen Frauenbades und bekommen so ein Gefühl für das Leben der Frauen im 19. Jahrhundert.

Weitere Details und Preise hier.

Mittagessen am herrlichen Kurpark und Einblick in drei Badener Museen: Die Tour durch Arnulf Rainer Museum, Beethovenhaus und Kaiserhaus lassen Sie Kunst, Musik und Geschichte in einem Zug erleben. Einzigartig und ideal als Firmen-, oder Familiengeschenk sowie für Sie persönlich.

Weitere Details zu diesem Angebot gibt es hier ...
 

Arnulf Rainer Museum

Museum

Josefsplatz 5
2500 Baden
Österreich
Tel +43(0)2252 209 196 11
Fax +43(0)2252 209 196 14

Postanschrift

Badener Kulturbetriebsgesmbh
Josefsplatz 5
2500 Baden
Österreich

Anfahrt

Badener Bahn

www.wlb.at
Von der Wiener Staatsoper direkt
ins Arnulf Rainer Museum, End-
station Josefsplatz.

Zug und Schnellbahn

www.oebb.at
4 Min. zu Fuß von der Station
Baden Richtung Zentrum.

Auto

A2 Abfahrt Baden – Richtung
Zentrum, Arnulf Rainer Museum /
Frauenbad. Parkmöglichkeiten im
Parkdeck Römertherme oder im
Parkhaus Casino.

Googlemaps

Öffnungszeiten

Di-So von 10 bis 17 Uhr
Geschlossen vom 24.12.2020 - 9.2.2021.

Eintrittspreise

Erwachsene 8,–
Ermäßigt (Gruppen ab 10 Personen) 6,–
Kinder von 6 bis 14 Jahren
Schüler, Studenten,
Präsenzdiener
3,–
FamilienKarte (max. 2 Erwachsene und unbegrenzt Kinder bis 18 Jahre) 16,–
NÖ Familienpass (max. 2 Erwachsene und unbegrenzt Kinder bis 18 Jahre) 10,–
Führungsticket 2,5
Jahreskarte 10,-

Newsletter

Bleiben Sie über neue Ausstellungen und Veranstaltungen, sowie über Führungen und weitere Aktivitäten informiert.
Ihre Daten werden von uns ver-
traulich behandelt. Durch Aus-
füllen und Abschicken dieses
Formulars bestätigen Sie, dass Sie
unsere Datenschutzbestimmungen
gelesen haben und sich mit diesen
einverstanden erklären.

Den Newsletter können Sie jeder-
zeit wieder abbestellen.

Text
> Slideshow

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Unser Newsletter informiert Sie über neue Ausstellungen und Veranstaltungen, sowie über Führungen und weitere Aktivitäten vom Museum. Ihre Daten werden von uns vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Durch Ausfüllen und Abschicken dieses Formulars bestätigen Sie, dass sie unsere Datenschutzbestimmungen gelesen haben und sich mit diesen einverstanden erklären.

Diese Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen.

Wählen Sie den Newsletter der zu Ihnen passt: